Pferde-Fachtagung

Ein Pferd in Beizäumung mit stolz getragenem Hals entspricht in der Reiterei von je her dem Idealbild an Anmut und Schönheit. Letzte- res tritt aber nur dann zutage, wenn diese stolze Haltung Ergebnis sachgemäßer Dressurarbeit ist. Leider ist die Manipulation des Pfer- dehalses zu weit verbreitet und der Begriff „Anlehnung“ nicht nur unglücklich gewählt, sondern oft auch missinterpretiert. Das diesjährige Schwerpunktthema ist Anja Beran eine Herzens- angelegenheit, denn viele Pferde leiden unter zu starker Handein- wirkung, verlieren die Motivation und über kurz oder lang auch ihre Gesundheit. Veterinärmedizinisch unterstützt von Fachtierärztin (A) Elisabeth Albescu zeigt Anja Beran in Theorie und Praxis, wie der korrekte Ausbildungsweg zum eigentlichen Ziel der Dressur führt: einem Pferd in Balance und Selbsthaltung — was in höchster Voll- endung zu La Guérinières „Descente de Main“ führt. Feiern Sie mit uns das zehnjährige Bestehen der Fachtagung! Neben einem kleinen Rückblick wird die Jubiläumsveranstaltung ein- mal mehr einen Gesamteindruck der klassischen Dressur bieten, um Ihnen in einem abwechslungsreichen Programm Wissen und Leitbil- der zu vermitteln — zum Wohl und zur Freude von Pferd und Reiter! Wie jedes Jahr werden Anja Beran und Jana Lacey-Krone die Fach- tagung mit bewegenden Show- einlagen bereichern und so für den einzigartigen Mix aus Geist und Genuss sorgen. Wir freuen uns Sie auf dieser Jubiläumsveranstaltung begrüßen zu dürfen! DIE MODERATOREN UND REFERENTEN Jana Lacey-Krone und Anja Beran arbeiten bereits seit 29 Jahren zusammen. Beiden ist der gefühl- und respektvolle Umgang mit dem Pferd eine Herzensangelegenheit. Sie setzen dabei auf den klassischen, altbewährten Ausbildungsweg. Dazu gehört auch, dass sie — obwohl zur jüngeren Generation zählend — konservative Werte wie Fleiß, Disziplin, Pünktlichkeit, Demut und Respekt vertreten und leben. Denn diese Qua- litäten betrachten beide als elementare Voraussetzung für den langfristigen Erfolg. Die Fachtierärztin für Chiro- praktik (A) Elisabeth Albescu hat viele Jahre im schulmedi- zinischen Bereich mit Pferden gearbeitet und sich vor elf Jah- ren auf die Chiropraktik und Akupunktur spezialisiert. Mittlerweile besucht sie Pferde in ganz Bayern und Österreich. DIE ANJA BERAN STIFTUNG Die klassische Ausbildung führt zu zufriedenen Pferden, die bis ins hohe Alter gesund und leistungsfähig sind. Früher Verschleiß, Stress oder Abwehrreaktionen der Pferde durch Überforderung oder gewaltsames Vorgehen ihrer Reiter sind heute weit ver- breitet. Dem Erhalt und der Weitergabe von Wissen für eine pferdegerechte Ausbildung an interessierte Reiter aus aller Welt, sowie der Wertevermittlung gilt das zentrale Engagement der Anja Beran Stiftung. Darüber hinaus engagiert sich die Stiftung im Tier- und Naturschutz. Bitte unterstützen Sie uns bei unserer Arbeit. Mehr unter: www.anjaberanstiftung.de DER PFERDEHALS FORMT SICH ZULETZT Die Fokussierung auf die Halshaltung führt in der Reitpferdeausbildung oft zu grundlegenden Fehlern – mit fatalen Folgen für die Pferde! „Wir müssen die Haltung genau so wie die Führung von hinten nach vorn aufbauen, Kopf und Hals sind das letzte, was sich der Form aus einem Guß anpasst.“ Udo Bürger

RkJQdWJsaXNoZXIy MTkwODk=