Landfuxx Brenzel

Der Spätherbst ist die richtige Zeit, um Ihren Garten auf das kommende Frühjahr vorzubereiten. Bei Fragen helfen wir Ihnen gene weiter! laub richtig entfernen Jedes Jahr im Herbst färben sich die Blätter in den aller- schönsten Farben. Des einen Freud‘ – des anderen Leid‘ - so bedeutet das für alle Gartenbesitzer eine Menge Arbeit, wenn das Laub erst mal fällt. Das Laub muss auf dem Rasen auf jeden Fall entfernt wer- den, sonst droht der Rasen imWinter unter der Laubschicht regelrecht zu ersticken und zu verfaulen. Für die Laubentfernung auf dem Rasen hilft uns der gute alte Laubbesen oder der Rasenmäher - das Laub wird hier zerkleinert und zusammen mit dem Rasenschnitt ist das eine gute Basis für die Verrottung auf dem Komposter. Alter- nativ kann man auch mit einem Laubsauger arbeiten - die meisten Geräte haben eine 3in1-Funktion – Blasen/Saugen/ Häckseln – so lässt sich auch das Laub schnell und komforta- bel aufsammeln und wird gleichzeitig kleingehäckselt. Generell gehört dieser Gartenabfall auf jeden Fall auf den Kompost, wer keinen eigenen im Garten hat, kann sein Laub bei entsprechenden Sammelstellen kostenlos abgeben. In Beeten oder auch unter Sträuchern kann das Laub hin- gegen gerne liegenbleiben, denn hier dienen die Blätter als natürlicher Schutz vor dem Winterfrost - gleichzeitig tut man dem Boden noch etwas Gutes, denn das Laub ist der beste natürliche Dünger, den man sich wünschen kann. Kranke Blätter, die von Pilzen oder Sternrußtau oder auch anderen Krankheiten befallen sind, sollten unbedingt von den Beeten abgeharkt und in der Mülltonne entsorgt wer- den. Bitte nicht kompostieren, die Krankheiten könnten sich sonst im nächsten Jahr im ganzen Garten verteilen. winterfest machen Tipp Wer das Laub – an einer Ecke wo es keinen stört – zu einem großen Haufen zusammenträgt, hilft Igel und Co einen passenden Unter- schlupf zum Überwintern zu finden.

RkJQdWJsaXNoZXIy MTkwODk=